top of page

NEU: Wallbox Förderungen in Österreich


Jetzt mindestens 600€ Förderung für den Kauf einer Loxone Wallbox sichern! Hier finden Sie einen kompakten Überblick über die aktuellen Fördermöglichkeiten für E-Ladestellen in Österreich.


Seit dem 31. Januar 2023 können in Österreich wieder Förderanträge für E-Ladestellen gestellt werden. Informieren Sie sich jetzt über die Fördermöglichkeiten für Betriebe oder Privatpersonen und sichern Sie sich Ihre geförderte Loxone Wallbox. (Diese ist auch in Deutschland förderfähig, allerdings stehen aktuell keine KfW Mittel zur Verfügung.)

Förderung für Privatpersonen Der Ankauf von Elektrofahrzeugen sowie die Anschaffung von E-Ladeinfrastruktur wird in Österreich unterstützt. Es handelt sich hierbei um eine gemeinsame Förderungsaktion des Bundesministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK), der Autoimporteure und der Zweiradimporteure.



Was wird gefördert?

Neben dem Ankauf von Elektrofahrzeugen wird auch die Anschaffung diverser E-Ladeinfrastruktur gefördert. Hierbei ist ein Nachweis über den Einsatz von Strom aus ausschließlich erneuerbaren Energieträgern vorzulegen. Die Förderung für kommunikationsfähige Wallboxen oder kommunikationsfähige intelligente Ladekabel kann gemeinsam mit dem Fahrzeugkauf oder aber auch separat beantragt werden. Die Installation muss über einen Elektrofachbetrieb erfolgen und vom Elektriker beim Netzbetreiber gemeldet werden. Neben der Wallbox oder dem intelligenten Ladekabel selbst zählen auch folgende Ausgaben zu den förderbaren Kosten:

  • die Installationskosten (bei unmittelbar mit dem Stromnetz verbundenen Wallboxen).

  • die Errichtung der Basisinfrastruktur in Zusammenhang mit einer förderbaren Ladestation (bei Gemeinschaftsanlagen in Mehrparteienhäusern).


In dieser Liste finden Sie eine Übersicht der Wallboxen und intelligenten Ladekabel, welche im Rahmen dieser Förderungsaktion in Österreich förderfähig sind. Beachten Sie, dass die angeführte Liste bei Bedarf erweitert werden kann.


Wie hoch sind die Fördersätze der E-Ladeinfrastruktur für Privatpersonen?

Die Förderung wird als Einmalzuschuss bezogen und ist mit 50% der Anschaffungskosten begrenzt.


Loxone Wallbox Förderanteil

In einem Ein- oder Zweifamilienhaus 600 €

In einem Mehrparteienhaus als Einzelanlage 900 €

In einem Mehrparteienhaus als Teil einer Gemeinschaftsanlage 1.800 €


Da in Mehrparteienhäusern die Anschlusskapazität zum Laden von E-Fahrzeugen in der Garage zumeist begrenzt ist und nach bereits wenigen Einzellösungen an ihre Grenzen stoßen kann, ist die Planung einer Gemeinschaftsanlage vom ersten installierten Ladepunkt weg die deutlich bessere und zukunftssicherere Lösung für alle Beteiligten. Bei einer Gemeinschaftsanlage werden mehrere kommunikationsfähige Ladestationen (Anm. der Red.: wie die Loxone Wallbox) zu einem Verbund zusammengeschlossen und in ein Lastmanagement integriert. (…)

Markus Kaiser

ÖAMTC-Experte für Elektromobilität



Förderung für Betriebe

Das Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK) unterstützt mit der Förderungsaktion für E-Ladeinfrastruktur die Anschaffung von E-Ladestellen für Unternehmen. Die Förderung ist auch für öffentliche Gebietskörperschaften, Vereine und konfessionelle Einrichtungen möglich.


Was wird gefördert?

Das BMK fördert die Errichtung von öffentlich zugänglichen und nicht öffentlich zugänglichen E-Ladestellen, an denen ausschließlich Strom aus erneuerbaren Energieträgern erhältlich ist. Die Förderung der Ladeinfrastruktur ist unabhängig vom Fahrzeugkauf möglich.

Die Installation der Ladeinfrastruktur muss über einen Elektrofachbetrieb erfolgen und vom Elektriker beim Netzbetreiber gemeldet werden. Für alle öffentlich zugänglichen Ladestellen gilt außerdem: Jeder Ladepunkt ist verpflichtend in das E-Control-Register einzutragen.

Neben der Wallbox selbst zählen auch folgenden Ausgaben zu den förderbaren Kosten:

die Installationskosten, die die Ladestation unmittelbar betreffen.

  • die Kosten der baulichen Infrastruktur.

  • die Planungskosten (bis max. 10% der förderfähigen Investitionskosten).


Wie hoch sind die Fördersätze der E-Ladeinfrastruktur für Betriebe?

Die Berechnung der Förderung setzt sich aus einer Pauschale in Abhängigkeit der zur Verfügung gestellten Ladeleistung zusammen. Maximal jedoch beträgt sie 30% vom Nettobetrag.

Loxone Wallbox Förderanteil

Öffentlich zugänglich 2.500 €

Nicht öffentlich zugänglich 900 €




1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page